Fanblock aktuell • Ausgabe 191 • Darmstadt

Salli zemme

Jetzt hätte ich doch fast davon angefangen, dass heute das letzte Hinspiel der Hinrunde sei und dabei fast vergessen, dass wir Mitte Januar ja noch gegen die Bayern spielen. Macht aber nichts – immerhin konnten wir gegen dieses relativ unbedeutende Team aus dem Norden Österreichs beim letzten Mal ziemlich locker mit 2:1 gewinnen. Generell gibt es auch sonst keinen Grund für uns, uns zu verstecken: 16 Punkte aus den bisherigen 13 Spielen sind für einen Aufsteiger wie uns mehr als ordentlich und bedeuten immerhin acht Punkte vor dem Relegations- und neun Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. Die Punktgewinne gegen Gladbach, Frankfurt, Bremen und zuletzt auswärts in Leverkusen zeigen, was möglich ist, wenn die Jungs auf dem Platz gut drauf sind. Allerdings kann es, typisch für Aufsteiger, auch mal drei heftige Schlappen am Stück geben, wenn halt nicht alles passt. Umso wichtiger war da das Unentschieden letzte Woche. Heute wären drei Punkte extrem wichtig, um die direkte Konkurrenz aus Bowel City, deren Anhänger heute übrigens eine Mottofahrt unter der Losung „Fryborough away – Strictly British“ veranstalten und daher zu optisch dezentem Auftreten aufrufen, wieder auf etwas mehr Abstand zu bringen. Gebt dafür alles und peitscht das Team nach vorne! Bald gibt es die wohlverdiente Pause. Forza SC!