Fanblock aktuell • Ausgabe 177 • Sechzig

Salli zemme

Die Winterpause steht vor der Tür und wir sind … nicht mehr Tabellenführer. Aber wir sind immer noch ganze fünf Punkte vor dem Relegationsplatz, trotz der bitteren und absolut unnötigen Niederlage gegen unsere ganz besonderen Freunde aus Nordbayern. Und dass die Brausefachverkäufer aus Leipzsch jedem im Aufstiegs¬rennen das Leben schwer machen würden, war auch vorher klar. Dass man bei Red Bull ziemlich selbstbewusst ist, zeigt sich auch daran, dass Håvard Nielsen (Hjertelig velkommen!) vom österreichischen Ableger des Konzerns in der Winterpause nach Freiburg wechselt und somit die direkte Konkurrenz der Bullen unterstützt. Jetzt gilt es aber zunächst mal, unsere ganze Aufmerksamkeit auf die Münchner Löwen zu richten, die heute das erste Mal seit August 2008 wieder im Dreisamstadion spielen. Die letzten vier Spiele konnten wir gegen 1860 gewinnen, ungeschlagen sind wir sogar seit elf Spielen (Saison 2003/2004)! Damit das so bleibt, muss auch von Nord wieder einiges kommen. Gebt alles und zeigt der Mannschaft, dass wir nach allen Tiefen und Höhen in diesem Jahr immer noch hinter ihr stehen. Reißt euch ein letztes Mal den Arsch auf, bevor es in den für uns alle wohlverdienten Urlaub geht. Frohe Weihnachten und guten Rutsch, aber bis dahin vor allem noch mal: Forza SC! !