Fanblock aktuell • Ausgabe 175 • Paderborn

Salli zemme

Der Terror ist im europäischen Fußball angekommen. Zumindest dieses eine Mal, an diesem einen Ort. Während an anderen Orten in Paris unschuldige Menschen von erbärmlichen Mördern getötet wurden, konnten aufmerksame Ordner am Stade de France verhindern, dass beim Länderspiel zwischen Frankreich und Deutschland ein Sprengstoffgürtel im Stadion gezündet wurde. Vier Tage später wurde das Spiel zwischen Deutschland und den Niederlanden in Hannover wegen akuter Terrorgefahr abgesagt.Der eine oder andere Fan dürfte heute daher mit einem mulmigen Gefühl ins Dreisamstadion gegangen sein, genau wie der eine oder andere Fan dieser Tage mit einer „Jetzt erst recht“-Einstellung zum Fußball geht. Bei vielen dürfte es beides sein. Ideologien des Hasses und der Angst dürfen unser Leben nicht bestimmen. Heute wird wieder Fußball gespielt, heute wird wieder unsere Mannschaft angefeuert und heute gibt es auch wieder einen Fanblock, in dem es in erster Linie um Fußball, Fankultur und alles, was so dazugehört, geht. Also zurück zum Sportlichen: Auch wenn das Lazarett nach wie vor prall gefüllt ist, sollte jetzt, nachdem wir uns mit einem Unentschieden beim Tabellenletzten den Platz an der Sonne auf schmeichelhafte Weise zurückerobert haben, gegen das Team des „Tigers“ Stefan Effenberg dann doch endlich mal wieder ein Dreier her. Geben wir also unser Bestes! Forza SCF!